Partner
Login

Einladung race against cancer 2011: Samstag, 27. August 2011

02.07.2011 - 2010 wurde zugunsten der Krebsliga erstmals die Biketour race against cancer am Gotthard durchgeführt. Die Verbindung Sport und Charity erwies sich als sehr erfolgreich; der Event wird jährlich durchgeführt. Eine tolle Plattform auch für die Swiss Olympians, sich persönlich in einem wichtigen Projekt im Kampf gegen Krebs zu engagieren!

Zweite Charity-Radtour und Solidaritätswanderung zu Gunsten der Krebsliga
Das "race against cancer" ist eine Biketour der besonderen Art, welche bei ihrer ersten Durchführung 2010 anlässlich des 100-Jahr-Jubiläums der Krebsliga Schweiz bereits 220'000 Franken einbrachte. Mit am Start waren 2010 auch bekannte Persönlichkeiten wie der frühere Radprofi und Krebsbetroffene Robert Dill-Bundi, Mountainbike-Weltmeisterin Petra Henzi oder Behindertensportler Heinz Frei. Heinz fuhr zweimal lediglich mit der Kraft seiner Arme mit einem Liegevelo auf den Gotthard. „Es freut mich bei einer guten Sache dabei zu sein. Meine Schwester hat Brustkrebs. Die Fahrt über die Tremola auf den Gotthard war für mich eine Premiere und sie war symbolisch. Ein Kampf wie der Kampf mit der Krankheit“, meinte Heinz Frei – notabene ein Swiss Olympian - nach dem Rennen.

Angesichts des grossen Erfolgs bei der Premiere wird das "race against cancer" nun jährlich stattfinden. Mitmachen werden 2011 nebst prominenten aktuellen und ehemaligen Sportstars wie Ariella Kaeslin, Bruno Kernen, Heinz Frei, Donghua Li und Doris de Agostini wiederum rund 250 Radamateure, die als direkt Betroffene, als Angehörige oder in Erinnerung an Verstorbene fahren. Während zwölf Stunden bewältigt jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer die rund 1000 Meter Höhenunterschied zwischen Airolo und dem Gotthardpass so oft wie sie oder er kann. Ein zwölfstündiger Kampf gegen den Berg und den Krebs, ohne Zeitmessung und Rangliste.
never give up! lautet das Motto – Aufgeben kommt nicht in Frage!


Wir laden euch Swiss Olympians ein, den Olympischen Gedanken mit deiner Teilnahme an diesem Event weiterzutragen - als Biker, Wanderer oder einfach als Gast. Als Swiss Olympians braucht ihr kein Startgeld sammeln; eure Teilnahme und der Spirit von Swiss Olympians als Organisation ist euer Einsatz. Es wäre toll, wenn sich viele von euch am "race against cancer" engagieren würden – in welcher Form auch immer!

Fakten

Datum: Samstag, 27. August 2011 von 7 bis 19 Uhr
Strecke: Rundtour Airolo – Gotthardpass (via Tremola)
Distanz: 25 Kilometer
Höhendifferenz: 947 Meter
Motto: «never give up!»
Solidaritätswanderung Airolo – Motto Bartola (90 Minuten)
Airolo – Gotthardpass (4 Stunden)
Informationen und Anmeldung

Markus Aerni (auch ein Swiss Olympian), Geschäftsführer race against cancer
www.cancerrace.ch, markus.aerni@cancerrace.ch, 
Telefon 032 392 19 19 oder 079 307 51 59
oder Yvonne von Kauffungen, yvonne.vonkauffungen@swissolympians.ch,
Telefon 079 637 05 92).
2011 wird erstmals ergänzend zur sportlich anspruchsvollen Biketour der Wanderanlass "Unterwegs gegen Krebs" realisiert. Menschen aus allen Kantonen und jeden Alters sind eingeladen, entlang dem alten Säumerpfad, auf die Gotthard-Passhöhe zu wandern, um damit ebenfalls ein Zeichen der Solidarität mit Krebsbetroffenen zu setzen. Die spektakuläre Wanderung von Airolo auf den Gotthardpass dauert knapp vier Stunden, die kürzere Strecke bis Motto Bartola rund 90 Minuten. Begleitet wird die Wanderung von Prominenten sowie von den Mitarbeitenden der Krebsliga.

race against cancer 2011
In der Schweiz erkranken heute jährlich 36000 Menschen an Krebs und 15500 sterben daran. Jeder zweite Mann und jede dritte Frau sind im Laufe ihres Lebens selber davon betroffen. Das race against cancer ist eine gute Gelegenheit, dieser Herausforderung mit Mut und Sportgeist zu begegnen. Aus Betroffenheit oder einfach aus Solidarität.



  zurück