Partner
Login

Swiss Olympians für Right To Play - Revanche für 2007 geglückt

06.11.2008 - Zum dritten Mal in Folge wagte sich ein Team von Olympians für unser Patenkind Right To Play aufs Wasser. Etliche hatten als mentale Vorbereitung am Morgen an der GV und dem Quantensprung von Mexico nach Beijing teilgenommen, wo sie auch ein Dutzend Fans mobilisieren konnten.

Diese genossen wie die aktiven Paddler die unvergleichliche Atmosphäre am Armadacup. Schon auf der Hinfahrt zum Wohlensee bekamen wir einen Vorgeschmack: auf der Kappelenbrücke standen die Zuschauer dichtgedrängt, und auf dem Stägmattsteg war das Durchkommen eine gute Aufwärmübung. Das Warm-up bestand sonst vorwiegend aus reger mündlicher Kontaktnahme unter den 20 Bootsmitgliedern, die aus 8 verschiedenen Sportarten stammten, wobei Rudern, Leichtathletik, Kanu und Bob am besten vertreten waren.
Der Gegnerschaft, Gemeindeoberhäupter von Bern und Umgebung, zum grossen Teil alte Bekannte, wurde das Vorrecht eingeräumt, zuerst zu Wasser gelassen zu werden. Dies stellte sich nicht unbedingt als Nachteil für uns heraus, da sich die doch ein bisschen weniger fitten Politiker/innen beim intensiven Einfahren schon ermüdeten...
So geriet das Rennen zu einer „Stildemonstration“, nach der die nach Längen siegenden Olympier den Unterlegenen fair zuerkannten, fürs Auge schöner gepaddelt zu haben.
Wichtig aber war vor allem die Stimmung, die sich beim gemeinsamen Fondue fortsetzte und das Allerwichtigste: der grosszügige Check von 10 000 Franken, der von der BKW an Right To Play überreicht wurde.    

Hier unsere Teamaufstellung :
Alle (mit Ausnahme von Lars Lunde) sind Mitglieder der Swiss Olympians, also Teilnehmer/innen an Olympischen Spielen.
Die Gemeinschaft ist als Kollektiv Botschafterin für RTP und setzt sich für dieses Projekt ein, wo sie benötigt wird.
Die Paddler haben zusammen weit über hundert Schweizermeistertitel,
mehrere Dutzend Weltmeister- oder Europameistertitel und viele Olympiamedaillen gewonnen.
(Es sind jeweils nur die wichtigsten Erfolge aufgeführt).

 1) Urs Aeberhard, Bob, Olympiasilber im Zweier
 2) Ueli Bodenmann, Rudern, Olympiasilber im Doppelzweier
 3) Cédric El Idrissi, LA, 400mHürden-+4x400m Läufer, EM 4.
 4) Rico Freiermuth, LA+Bob, Olympiabronze + Weltmeister im Vierer
 5) Michael Gier, Rudern, Olympiasieger + Weltmeister im LG 2er
 6) Markus Gier, Rudern,  Olympiasieger + Weltmeister im LG 2er
 7) Mike Kurt, Wildwasser-Kanu, Welt- und Europameister
 8) Lars Lunde, Fussball, Schweizermeister + Torschützenkönig mit YB
 9) Daria Nauer, LA, EM-Bronze über 10 000m
10) Peter Matti, Kanu, Europameister
11) Nadia Röthlisberger-Raspe, Curling, Olympia- und WM-Silber
12) Corinne Schmidhauser, Ski, Slalom-Weltcupsiegerin
13) Karin Randegger-Singer, Synchronschwimmen, 6 EM-Medaillen
14) Jörg Weitnauer, Rudern, 4x WM-Bronze
15) Markus Feusi, Rudern, WM Bronze im LG 4er
16) Gabi Müller, Kanu-Regatte, Olympiasilber
17) Katharina Sutter, Bob, Olympia-4.
18) Daniela Tenger-Baumer, Kanu-Regatte, Olympiasilber
19) Heinz Kocher, LA+Bob, Erfolgstrainer
20) Yvonne von Kauffungen, LA, Vorstand Olympians



  zurück