Partner
Login

Wanted! Schweizer Fahnenträger an Olympischen Spielen

03.01.2014 - Swiss Olympic braucht eure Hilfe und euer Fachwissen, um die Liste der Schweizer Fahnenträger/innen zu vervollständigen.

Konkret fehlen Swiss Olympic die Namen der Schlussfeier-Fahnenträger/innen an fünf Olympischen Spielen.
 
1984 - Olympische Sommerspiele Los Angeles 
Am meisten Mitglieder der Swiss Olympians, nämlich 55, waren an den Spielen 1984 in Los Angeles dabei, und der Aufruf geht vor allem an euch Teilnehmende: Wer von euch weiss noch, welche/r Athlet/in an der Schlussfeier im «Los Angeles Memorial Coliseum» die Schweizer Fahne getragen hat? Zu den Swiss Olympians, die damals dabei waren, zählen beispielsweise die beiden Silber-Medaillengewinner Markus Ryffel (Leichtathletik) und Christine Stückelberger (Dressurreiten) sowie das IOC-Mitglied Denis Oswald. Vom Swiss-Olympians-Vorstand, der mit aktuellen und ehemaligen Vorstandsmitgliedern in Los Angeles zahlreich vertreten war (Präsident und Ruderer Urs Fankhauser, Synchronschwimmerin Edith Wälti-Boss, Schwimmerin Carole Massarotti-Brook und Yvonne von Kauffungen als Mitglied der Missionsleitung sowie das ehemalige Vorstandsmitglied Max Schär im Handball-Team), konnte niemand das Rätsel des Fahnenträgers lösen. 
 
1976 - Olympische Winterspiele Innsbruck 
31 Swiss Olympians starteten in Innsbruck, unter ihnen Swiss Olympian Ruedi Marti, der Erich Schärer im Viererbob aufs Podest (Silber) schob, und eine starke Ski-Alpin-Mannschaft, aus der zwei Swiss Olympians herausragten: Riesenslalom-Olympiasieger Heini Hemmi und Bernhard Russi, der nach Abfahrts- Gold vier Jahre zuvor in Sapporo in der Abfahrt noch einmal aufs Podest fuhr und die Silbermedaille gewann. Wer trug die Schweizer Fahne an der Schlussfeier?
1976 - Olympische Sommerspiele Montréal 
In Kanada waren immerhin 24 Swiss Olympians vertreten, unter ihnen auch einige, die acht Jahre später in Los Angeles wieder am Start waren. Christine Stückelberger wurde Olympiasiegerin im Dressurreiten und gewann mit Doris Ramseier und einem anderen Swiss Olympian, Ulrich Lehmann, die Silbermedaille im Team-Wettbewerb. Eine Bronzemedaille gewann das Fechtteam mit den beiden Swiss Olympians Christian Kauter und Daniel Giger. Dazu holte Jürg Röthlisberger die für lange Zeit letzte Schweizer Judo-Olympiamedaille. Eine der Auswirkungen der beiden Medaillen, die Christine Stückelberger in Montréal gewann: Sie trug 1984 in Los Angeles an der Eröffnungsfeier die Schweizer Fahne. Und wer trug die Fahne an der Schlussfeier?
1968 - Olympische Winterspiele Grenoble 
Zwölf Swiss Olympians haben 1968 in Grenoble um Medaillen und olympische Ehren gekämpft – und das sehr erfolgreich. Jean-Daniel Dätwyler fuhr in der Abfahrt hinter den beiden Einheimischen Jean-Claude Killy und Guy Périllat aufs Podest (Killy gewann übrigens alle drei möglichen Goldmedaillen an diesen Olympischen Spielen) und Fernande Frank-Bochatay holte im Riesenslalom ebenfalls Bronze. Alois Kälin gewann in der Nordischen Kombination die Silbermedaille, nachdem er an der Eröffnungsfeier vor 60‘000 Zuschauern die Schweizer Fahne ins «Stade inaugural» getragen hatte. Und das Bob-Team, das auf Platz 3 fuhr, bestand neben Hans Candrian ausschliesslich aus Swiss Olympians: Am Steuer sass Jean Wicki, hinter ihm sassen Walter Graf und Willy Hofmann. Wer von euch Teilnehmenden weiss noch, wem die Ehre des Fahnenträgers an der Schlussfeier zukam?
1960 - Olympische Winterspiele Squaw Valley 
Kein Swiss Olympian war dabei 1960 in Squaw Valley. Aber wir sind sicher, dass viele von euch den damaligen Einmarsch mitverfolgt haben. Wer war es, der bei der Eröffnungsfeier die Schweizer Delegation voller Stolz mit der Fahne in den Händen anführte?
Bitte meldet euch bei Christof Kaufmann (christof.kaufmann@swissolympic.ch), wenn ihr helfen könnt. 
Swiss Olympic dankt euch schon herzlich für euer „Kopf-schief-halten“ und für eure Hilfe!


  zurück